Startseite Kontakt
 
  Mehr Sicherheit mit einem SmartHome Mehr Komfort mit einem SmartHome Energieverbrauch senken mit einem SmartHome Schutz Ihrer Privatsphäre in einem Smarthome  
 
JETZT DIE WEICHEN STELLEN
Wir leben in einer digitalen Welt – und bauen oft noch wie vor hundert Jahren. Dabei ist der Stand der Technik längst bezahlbar. Vor allem
zahlt er sich langfristig aus. Die Energieeinsparverordnung EnEV 2014 schreibt sogar Gebäudeautomation vor. Punkten Sie mit vernetzter
Haustechnik in Bezug auf Sicherheit und erhöhen Sie gleichzeitig den Wert Ihrer Immobilie.
 
Planungsvorteile Gebäudeautomation   Vorteile Gebäudeautomation Bauherren   Gebaeudeautomation für Elektriker   Facility manager Vorteile
Schont Ihr Haus
Ihren Geldbeutel?
  Denkt Ihr Haus
auch mit?
  Ist Ihr Haus auch
Ihr Butler?
  Bewacht Ihr Haus
sich selbst?

Wenn Sie nicht zu Hause sind,
schaltet Ihr Haus automatisch nicht
benötigte Verbraucher ab. Das spart
Energie und Geld. Sobald Sie ein
Fenster öffnen, drosselt das System
die Heizung im Raum. So wird Ihr
Smart Home zum Sparschwein.

Professionell vernetzte Haustechnik
beschert Ihnen jede Menge Komfort
und arbeitet unauffällig im Hinter-
grund. Im Bedarfsfall bedienen und
steuern Sie Funktionen kinderleicht.

Zugangskontrollen sorgen für mehr
Sicherheit. Es klingelt – und Sie
sehen gleich, wer vor Ihrer Tür
steht. Ihre Kinder, der Paketdienst
oder die Handwerker: Auch von
unterwegs aus können Sie mit dem
Besucher sprechen und ausge-
wählte Türen öffnen.

Sie verreisen – das Haus simuliert
Ihre Anwesenheit und hält Einbrech-
er fern. Versucht jemand dennoch,
ein Fenster oder eine Tür gewaltsam
zu öffnen, kann das Haus Alarm
schlagen. Außerdem informiert es
Sie umgehend per Anruf oder Mail.
         
Planungsvorteile Gebäudeautomation   Vorteile Gebäudeautomation Bauherren   Gebaeudeautomation für Elektriker   Steuerung Szenen SmartHome
Hat Ihr Brandmelder
Ihre Telefonnummer?
  Hilft Ihr Haus
im Notfall?
  Kann Ihr Haus
auch Kino?
  Passt Ihr Haus
sich Ihnen an?

Integrierte Haustechnik bewahrt Sie
vor Schäden. Ihr Haus erkennt
Störungen wie Rauch, Feuer oder
einen Wasserrohrbruch automa-
tisch und alarmiert Sie sofort, zum
Beispiel per Anruf oder E-Mail.

Auch im Alter selbstbestimmt zu
Hause leben – mit smarter Haus-
technik geht das leichter. Denn ein
Bussystem lässt sich jederzeit an
Ihre Situation anpassen. Sie können
dadurch viele Handgriffe erledigen,
für die Sie sonst fremde Unterstützung
bräuchten. Sollten Sie stürzen ruft
Ihr Haus Hilfe herbei.

Freuen Sie sich auf großes Kino in
bester Ton- und Bildqualität. Mit
smarter Haustechnik genießen Sie
Mega-Komfort mit minimalem
Bedienaufwand. TV, Multimedia,
Licht und Jalousien arbeiten dafür
im Team.

Sanftes Licht und Lieblingsmusik
zum Aufwachen; Jalousien, die
herunterfahren, wenn Sie den Fern-
seher einschalten: Mit individuellen
Szenen erzeugen Sie Stimmung &
sparen Strom. Die Szenen richten
Sie einfach selbst ein. Zudem lernt
Ihr Haus durch Ihre Gewohnheiten
und bietet Ihnen so immer mehr
Komfort.
               
         
      Datenschutz in Ihrem Smarthome

  SICHERHEIT


  In Deutschland wird immer
  öfter eingebrochen – schützen
  Sie Ihre Wohnung mit diesen
  einfachen Mitteln.

 
  KOMFORT
  
  Machen Sie Ihren Alltag zur
  Wellness-Oase. Ideen &
  Einstiegsangebote finden
  Sie hier.
 
  ENERGIE


  Automatisierung lohnt sich:
  Mit diesen Bausteinen schützen
  Sie die Umwelt und machen Ihr
  Haus zum Sparschwein.

 
  DATENSCHUTZ


  Was passiert mit Ihren Daten?
  Mit diesen Maßnahmen
  können Sie Ihre Privatsphäre
  absichern
             
               
 
LEBEN SIE EINFACH SICHER, ENERGIESCHONEND & KOMFORTABEL

RICHTIG VERNETZT SPAREN SIE AN ALLEN ECKEN UND KANTEN
Skizze Smart Home
 
IHRE VORTEILE AUF EINEN BLICK
EIN SMARTHOME ODER SMARTOFFICE... SINN ODER UNSINN?
spart Energie: Unnötiges Heizen und Beleuchten wird vermieden. Bei Abwesenheit oder bei
geöffneten Fenstern schaltet die Heizung ab.


ist zukunftssicher: Mit der aktuellen Energieeinsparverordnung EnEV 2014 wird die Gebäude-
automation Pflicht. Vernetzte Gebäude sind im Vorteil: Beim Energieausweis wie auch in Sachen
Immobilienwert.


reagiert auf Knopfdruck:
Bevor Sie aus dem Haus gehen, drücken Sie den "Alles Aus" Schalter.
So vermeiden Sie Energieverluste durch Stand-by-Betrieb.


ist sicher: Einbrecher werden abgeschreckt, Störungen wie Brand oder Rohrbruch automatisch
erkannt und gemeldet.


ist nützlich:
Automatische Jalousien und Rollläden halten im Sommer kühl und sparen im Winter
Heizkosten. Zudem brauchen Sie diese abends und morgens nicht mehr selbst bedienen.


entspricht Ihren Bedürfnissen: Wieso gehören Schalter immer an die Wand? Praktischer ist es
oft am Schreibtisch, am Sofa oder am Nachttisch.


ist komfortabel: Dank programmierter Lichtszenen brauchen Sie Leuchten nicht mehr einzeln zu
schalten oder zu dimmen.


ist einfach und kostengünstig: Was zählt, sind eine intuitive Bedienung und ein rentables System,
mit dem sich auch bestehende Gebäude nachrüsten lassen.

Sie entscheiden. Beim Thema "intelligente
Gebäude" gehen die Meinungen auseinander.
Dabei gibt es kein "richtig" oder "falsch". Was
zählt, sind Ihre Wünsche. Das Institut für Ge-
bäudetechnologie (IGT) in Ottobrunn hat auf
Basis mehrerer Studien einen Fragebogen
erstellt, mit dem Sie herausfinden, was Ihnen
wichtig ist und worauf Sie gut verzichten kön-
nen. Damit bereiten Sie sich optimal vor auf
ein Gespräch mit Planern oder Handwerkern.
Machen Sie sich in Ruhe Gedanken über die
Punkte Heizung, Lüftung, Beleuchtung, Ver-
schattung, Kühlung, Sicherheit und worauf
es Ihnen sonst noch ankommen könnte.


Hier finden Sie den Fragebogen zum
kostenlosen Download:



         
AUSGEWÄHLTE REFERENZEN




Referenz Smart Home Haus
     


Rensch-Musterhaus, Bad Vilbel


Gemeinsam mit Rensch-Haus ent-
wickelte SYS.TEC das SmartHome-
Konzept „RENSCH-HAUS i-tec“.
Basis ist das Bussystem EnOcean,
eine Funktechnologie, die ohne
Batterien funktioniert. Ihr Vorteil:
Auch Bestandsgebäude lassen
sich einfach nachrüsten, das Sys-
tem ist wartungsfrei und jederzeit
modular erweiterbar.

>  Beispiel Musterhaus Rensch
 

Haas Musterhaus, Bad Vilbel


Visualisierung für jeden Geldbeutel:
Für Fertighausanbieter Haas erar-
beitete SYS.TEC eine tabellarisch
aufgebaute Visualisierung, die vom
Tablet aus kinderleicht bedient
werden kann.

>  Beispiel Musterhaus Haas
 

Villa in Empfingen


Mit intuitiven Benutzeroberflächen
überblicken und regeln die Bewoh-
ner die gesamte Gebäudetechnik -
vor Ort per Touchpanel oder von
unterwegs mit dem iPhone oder
iPad. Im Gira HomeServer fließen
alle Informationen zusammen: Hei-
zung, Beleuchtung, Beschattung, Alarmanlage und Videoüberwach-
ung in Haus und Garten.

>  Beispiel Villa
 

Luxhaus Musterhaus, Fellbach

Das Plus-Energie-Haus ist ausge-
stattet mit einer freien, Grundriss-
basierten Visualisierung in 3D.
Genutzt wird dafür ein Gira Home-
Server. Zum Standard gehören
Logik für Sprachsteuerung, Szenen
für Kommen und Gehen, eine de-
taillierte Energieauswertung sowie
die Einbindung von SONOS Audio.

>  Beispiel Luxhaus